Die Kachelofenheizung

Eine Ofensteuerung bietet nahezu maximalen Bedienkomfort, Sicherheit, eine umweltgerechte Verbrennung mit höchstem Wirkungsgrad und Sie sparen auch noch Geld.

Wenn Sie einen Speicherofen planen oder wenn Sie ein Kesselgerät einbauen möchten, empfehlen wir eine Ofensteuerung. Beim Speicherofen wird der Abbrand optimal gesteuert und zum richtigen Zeitpunkt die Verbrennungsluft geschlossen. Dies bedeutet, dass Ihre Speichermasse bestmöglichst erwärmt wird und Sie sprichwörtlich nicht zum Schornstein heraus heizen.

So können Sie beispielsweise noch einmal nachlegen, bevor Sie schlafen gehen oder morgens das Haus verlassen. Ihre Ofensteuerung regelt alles automatisch und Ihr Kachelofen ist morgens beim Aufstehen oder abends, wenn Sie heimkommen immer noch schön warm. Das gleiche gilt für die Warmwassergewinnung. Das Display Ihrer Ofensteuerung sagt Ihnen, wie viel Grad Ihr Ofen gerade hat und wie viel Holz Sie wann nachlegen müssen, um Ihre gewünschte Warmwasser-Temperatur und -Menge zu erhalten.


Wie funktioniert die Ofensteuerung?

Einfach Holz auflegen, anzünden und nach dem Schließen der Tür wird der Abbrand vollautomatisch gesteuert. Ein kleiner Stellmotor regelt die Zufuhr der Verbrennungsluft bis hin zum dichten Schließen in der Glutphase. Das aufgelegte HOlz wird auf diese Weise immer perfekt verbrannt. Durch den optimalen Wirkungsgrad sparen Sie eine Menge Holz und somit auch Geld. Durch das Display in Ofennähe wird der Nutzer über den Verlauf des Abbrandes, über die aktuellen Abbrandtemperaturen und vieles mehr informiert.

Die Unterdruck-Sicherheits-Abschaltung

Immer mehr Häuser und Wohnungen werden heute in sehr dichter Bauweise erstellt und arbeiten mit einer automatischen Be-und Entlüftungsanlage oder haben eine Dunstabzugshaube in der Küche. Dabei kann Unterdruck im Wohnraum erzeugt werden, der dazu führt, dass Rauchgase aus der Feuerstätte in den Wohnraum gelangen. Der Unterdruck-Sicherheits-Abschalter erkennt über eine Messung des Differenzdrucks zwischen Raum und Schornstein das Problem und schaltet aus Sicherheitsgründen die Lüftungsanlage oder Dunsthaube ab. Die Überwachungseinheit wird erst aktiv, wenn das Holzfeuer angezündet wird. In der Zwischenzeit steht das System auf "Standby".
Wir verwenden Cookies, um bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.